StuetzerWelkerEggerCathleen M. Stützer/Martin Welker/Marc Egger (Hrsg.):
Computational Social Science in the Age of Big Data
Concepts, Methodologies, Tools, and Applications
2018, Broschur, 213 x 142 mm, engl.
ISBN 978-3-86962-267-5
Neue Schriften zur Online-Forschung 15
Der Sammelband Computational Social Science in the Age of Big Data beschäftigt sich mit Konzepten, Methoden, Tools und Anwendungen (automatisierter) datengetriebener Forschung mit sozialwissenschaftlichem Hintergrund. Der Fokus des Bandes liegt auf der Etablierung der Computational Social Science (CSS) als aufkommendes Forschungs- und Anwendungsfeld. Es werden Beiträge international namhafter Autoren präsentiert, die forschungs- und praxisrelevante Themen dieses Bereiches besprechen. Die Herausgeber forcieren dabei einen interdisziplinären Zugang zum Feld, der sowohl Online-Forschern aus der Wissenschaft wie auch aus der angewandten Marktforschung einen Einstieg bietet.

Dr. Cathleen M. Stuetzer (M. Sc., Dipl.-Ing. [FH]) ist seit 2017 Habilitandin am Zentrum für Qualitätsanalyse der TU Dresden und seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Promoviert wurde sie 2013 im Bereich der (datengestützten) Hochschul- und Bildungsforschung an der TU Dresden (in Koop. mit der HS Mittweida – University of Applied Sciences). In ihrer Promotionszeit verbrachte sie u. a. einen Forschungsaufenthalt an der Carnegie Mellon University (Pittsburgh) bei Kathleen M. Carley am Center for Computational Analysis of Social and Organizational Systems (CASOS). Seit 2015 ist sie Teil des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF).
Martin Welker, Prof. Dr. habil., hat an der Universität Mannheim Politikwissenschaft, Anglistik, Philosophie und Volkswirtschaftslehre studiert. Nach dem Studium Journalist, u.a. für die Deutsche Presse Agentur. 2001 Promotion an der Universität Mannheim. Ab 2008 Professor in München, Leipzig und Braunschweig. Seit Sommersemester 2015 Professor für Journalismus und Kommunikation an der HMKW, der Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Köln. Publikationen zu Partizipation, Digitalisierung und Online-Methoden.
Dr. Marc Egger studierte und promovierte an der Universität zu Köln im Bereich Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement. Er arbeitete als CTO bei der GalaxyAdvisors AG, einem Spin-Off des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und ist geschäftsführender Gesellschafter von Insius, einer Firma die sich mit der Entwicklung von Softwarelösungen zur automatisierten Extraktion von Verbrauchermeinungen aus nutzergenerierten Inhalten im Internet befasst. Seine Forschungsinteressen gelten insbesondere dem maschinellen Lernen, der Informationsextraktion, Text Mining und Natural Language Processing sowie der Social Network Analysis.
Mitglieder der DGOF erhalten bei Bestellungen 25% Rabatt auf den Bruttopreis aller Titel der DGOF-Schriftenreihe. Bitte wenden Sie sich dafür an die DGOF-Geschäftsstelle (office@dgof.de). Wenn Sie Vorschläge für Themen oder Autoren für die Reihe haben, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die DGOF-Geschäftsstelle.

Neuerscheinung in der DGOF-Schriftenreihe