Auf der General Online Research Konferenz (GOR) der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) wird der GOR Thesis Award vergeben. Hiermit werden seit 2015 jährlich die besten Abschlussarbeiten im Bereich Online-Forschung ausgezeichnet. Der Preis ist mit 500 € dotiert.

(für größere Ansicht bitte klicken)

Bis zu 3 Bachelor-/Master-/Diplomarbeiten sowie bis zu 3 Dissertationen werden bei der GOR Konferenz im Wettbewerb vorgestellt. Die Autor*innen auf der von der Jury ausgewählten Shortlist erhalten die Möglichkeit, ihre Forschungsarbeit auf der GOR zu präsentieren. Sie erhalten ein Freiticket für die Konferenz (Reise- und Hotelkosten werden nicht übernommen). Die jeweilige Abschlussarbeit muss in den jeweiligen beiden Vorjahren eingereicht worden sein (2023 und 2024 für GOR 25 usw.). Die Arbeit kann auf Englisch oder auf Deutsch abgefasst sein, die Einreichung zur GOR sowie der Vortrag auf der GOR müssen allerdings auf Englisch sein. Weitere Informationen zur den Einreichbedingungen sind im Call for Papers zu finden.

Sie können sich bei Interesse und Bewerbungswunsch jederzeit formlos zum Thesis Award anmelden. Schreiben Sie dazu bitte eine E-Mail an thesisaward@gor.de, um weitere Informationen zu erhalten. Sie werden dann ebenfalls informiert, sobald der offizielle Bewerbungsprozess über das ConfTool System für die kommende GOR startet, sofern die Einreichfrist für die aktuelle GOR bereits verstrichen sein sollte.  

Der Call for Papers des GOR Thesis Award 2025 Wettbewerbs steht hier zum Download bereit.

Die GOR 25 mit der Thesis Award Competition 2025 wird vom 31. März bis 02. April 2025 an dem Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin stattfinden. Weitere Informationen auf www.gor.de.

Das ist die Jury des GOR Thesis Award 2025

Dr. Olaf Wenzel (Wenzel Marktforschung), Jury-Vorsitzender
Dr. Carina Cornesse (DIW Berlin
Dr. Frederik Funke (LimeSurvey & datenmethoden.de)
Prof. Dr. Bettina Langfeldt (Universität Kassel)
Dr. Tabea Tesch (Royal Canin, Mars Inc.)

Preisträger*innen des GOR Thesis Award der vergangenen Jahre

  • GOR Thesis Award 2024:
    Beste Dissertation: Julian B. Axenfeld (DIW Berlin) für sein Projekt “Imputation of Missing Data from Split Questionnaire Designs in Social Surveys”
    Beste Bachelor-/Masterarbeit: Georg Ahnert (Universität Mannheim) für seine Studie „Fair Sampling for Global Ranking Recovery
  • GOR Thesis Award 2023:
    Beste Dissertation: Tabea Tesch (Royal Canin, Mars Incorporated) für ihr Projekt “Online Product Testing for Generating Online Product Reviews – An Analysis of the Effects on Review Rating and Review Quality”
    Beste Bachelor-/Masterarbeit: Raphael Riege (Universität Kassel) für seine Studie „Homophily in Online Friend Selection. Empirical Investigation of Friend Selection in the App Friendsup
  • GOR Thesis Award 2022:
    Beste Dissertation: Anne Elevelt (Utrecht University/Statistics Netherlands) für ihr Projekt „Smart(phone) Surveys“
    Beste Bachelor-/Masterarbeit: Truong Trung Hieu Nguyen (Universität Hohenheim) für seine Studie „Motivational Methods to Reduce Possible Response Biases of Online Survey Participants in the Context of Market Research“.
  • GOR Thesis Award 2021:
    Beste Bachelor-/Masterarbeit: Shivangi Aneja (TU München) für ihre Masterarbeit “Generalized Zero and Few Shot Transfer for Facial Forgery Detection”
  • GOR Thesis Award 2020:
    Beste Dissertation: Michael Joseph Bossetta (Universität Lund) für seine Studie „The Digital Architectures of Social Media: Platforms and Participation in Contemporary Politics”
    Beste Bachelor-/Masterarbeit: Sonja Rebekka Weißmann (Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt) für ihre Masterarbeit “Using Artificial Neural Networks for Aspect-Based Sentiment Analysis of Laptop Reviews”
  • GOR Thesis Award 2019:
    Beste Bachelor-/Masterarbeit: Nadja Sigle (Hochschule für Technik Stuttgart) für ihre Masterarbeit „Can these stars lie? Online reviews as a basis for measuring customer satisfaction”
  • GOR Thesis Award 2018:
    Beste Dissertation: Lianne Ippel (Universität Lüttich) für ihre Studie „Multilevel Modeling for Data Streams with Dependent Observations“
    Beste Bachelor-/Masterarbeit: Anastasiia Samokhina (TH Köln) für ihre Studie „Analysing the systematics of search engine autocompletion functions by means of data mining methods“
  • GOR Thesis Award 2017:
    Beste Dissertation: Gesa Alena Linnemann (Universität Münster) für ihre Studie “Alignment and Spoken Dialogue Systems – Influences on Trustworthiness and User Satisfaction”
    Beste Bachelor-/Masterarbeit: Katharina Burgdorf (Universität Mannheim) für ihre Studie “Determinants of Item Nonresponse in the German Internet Panel”