Archive

Tags

Soeben erschienen: Handbuch Online-Forschung

Die Deutsche Gesellschaft für
Online-Forschung DGOF vertritt
Interessen der Online-Forscher
im deutschen Sprachraum.

 

Über die DGOF

 

Mitglied werden

Aktuelle Mitteilungen

For an overview of all English content on this site, please click here.

Verlängerung der Einreichefrist für die GOR 15

General Online ResearchDie Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) hat die Einreichefrist für Abstracts der Themengebiete Methoden der Online-Forschung (Track A), Social Media-Forschung (Track B), Internet und Gesellschaft (Track C) und den GOR Thesis Award 2015 bis Dienstag, 18. November 2014 verlängert, um auch Teilnehmern, die bis dato keine Gelegenheit hatten, ihren Beitrag für die General Online Research 2015 (GOR 15) einzureichen, diese Möglichkeit zu bieten.

Die Einreichefrist für den GOR Best Practice Award 2015 endet am Montag, 15. Dezember 2014. Einreichungen in dieser Rubrik befassen sich mit dem konkreten Einsatz von Online-Forschungsmethoden in der betrieblichen Praxis. Präsentiert werden hier Fallstudien, die Projekte beschreiben, in denen Online-Marktforschungsmethoden in Unternehmen erfolgreich eingesetzt wurden. Die beste Studie wird prämiert. Poster für die GOR 15 können noch bis Freitag, 23. Januar 2015 eingereicht werden.

Die General Online Research 2015 findet vom 18. bis 20. März 2015 an der Fachhochschule Köln statt. Fokus der von der DGOF veranstalteten Konferenz ist die Dokumentation und der Austausch über aktuelle Entwicklungen, Methoden und Erkenntnisse der deutschen und internationalen Online-Forschung. Online-Forschung reicht vom Einsatz klassischer, onlinebasierter Methoden, über mobile Forschung bis hin zu Social-Media-Forschung. Wandel durch Innovation ist das Kennzeichen dieses Forschungsbereichs.

Weitere Informationen zu den Konferenzthemen und Einreicheformalitäten der GOR 15 finden Sie hier: www.gor.de.

Neues „Handbuch Online-Forschung“ schafft Überblick über Datengewinnung in digitalen Netzen

Sozialwissenschaftliche Datengewinnung und -auswertung in digitalen Netzen: das „Handbuch Online-Forschung“ bietet erstmals einen umfassenden Überblick über dieses Feld. Das rund 600 Seiten starke Buch ist jetzt in der Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) erschienen (Herbert von Halem Verlag zu Köln). Herausgeber sind Martin Welker (TU-Braunschweig), Monika Taddicken (TU-Braunschweig), Jan-Hinrik Schmidt (Hans-Bredow-Institut Hamburg) und Nikolaus Jackob (Universität Mainz).

 

Das Handbuch setzt sich mit neuen Entwicklungen wie Social Physics oder Big Data auseinander, zeigt aber auch den bisherigen Forschungstand. In Teil eins und zwei des Bandes werden die methodischen Grundlagen der Online-Forschung dargestellt und mit einem detaillierten Überblick über genutzte Erhebungsverfahren wie Befragung, Beobachtung und Online-Experimente versehen. Im dritten Teil des Handbuchs werden innovative Analyse- und Auswertungsmethoden erläutert und deren methodische Konsistenz kritisch hinterfragt. Im vierten Teil werden praktische Anwendungsmöglichkeiten der Online-Forschung vorgestellt – von der Kundenbefragung online bis zum Online-Fragebogen für Kinder. In Teil fünf des Buches werden schließlich datenschutzrechtliche Beschränkungen und forschungsethische Überlegungen diskutiert. Abgerundet wird das Handbuch durch einen ausführlichen Serviceteil, in dem die zentralen Akteure der Online-Forschung (Unternehmen und Verbände) vorgestellt werden.

 

Das Ziel der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung den Austausch zwischen akademischer und angewandter Online-Forschung zu fördern haben die Herausgeber des vorliegenden Bandes auch bei der Auswahl der Themen sowie der rund 40 aus der angewandten Praxis und der akademischen Forschung stammenden Autoren verfolgt.

 

Handbuch online Bd 12Martin Welker/Monika Taddicken/Jan-Hinrik Schmidt/Nikolaus Jackob (Hrsg.)
Handbuch Online-Forschung
Sozialwissenschaftliche Datengewinnung und -auswertung in sozialen Netzen
2014, Hardcover, 240 x 170 mm, dt., ISBN 978-3-86962-090-9, Preis: 38,00 EUR (D)
Neue Schriften zur Online-Forschung 12

GOR 15: Erste Frist für Vortragseinreichungen endet am 15. November 2014!

GOR Am 15. November 2014 endet die Frist zur Einreichung von Vorträgen zur General Online Research (GOR 15) für folgende Konferenztracks:

Track A: Methoden der Online-Forschung und Online-Befragungen
Track B: Internet und Gesellschaft
Track C: Social Media Forschung
sowie den GOR Thesis-Wettbewerb 2015

Weitere Informationen zu den jeweiligen Tracks gibt es hier.

Die General Online Research 2015 findet vom 18. bis 20. März 2015 in Köln statt. Weitere Informationen zur Konferenz gibt es auf www.gor.de!

 

Ältere Einträge
© 2009-2011 DGOF | Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. | German Society for Online Research