Archive

Tags

DGOF-Schriftenreihe: Online-Diskurse

Die Deutsche Gesellschaft für
Online-Forschung DGOF vertritt
Interessen der Online-Forscher
im deutschen Sprachraum.

 

Über die DGOF

 

Mitglied werden

Aktuelle Mitteilungen

For an overview of all English content on this site, please click here.

Dritte Research plus Rhein-Main am 18. September 2014 in Frankfurt

research_plus_logoAm Donnerstag, 18. September 2014, lädt die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) zur dritten Research plus Rhein-Main nach Frankfurt. In entspannter Atmosphäre werden wieder neue Entwicklungen in der Online-Forschung diskutiert. Impulse für die Diskussion geben diesmal Tim Cole (Publizist für Wirtschaftstechnik, Blogger) zum Thema „Marktwirtschaft ist der beste Datenschutz!“. Jennifer Bubbel (Bereichsleiterin Forschung & Studienbetrieb bei der AGOF) erläutert in ihrem Vortrag „Der nächste Level der digitalen Reichweitenforschung: Die digital facts der AGOF“. Vervollständigt wird das Programm durch den Beitrag von Philip Hubertus (Senior Manager Product Management bei HERE, a Nokia Company) mit dem Titel „Maps for Life. Maps for Research. Wie Ortsangaben Kontext in Ergebnisse und Intelligenz in die Planung bringt“.

Research plus ist eine Veranstaltungsreihe der DGOF. Ziel dieser regionalen Veranstaltungen zur Online-Forschung ist die Verbreitung innovativer Forschungsideen und eine stärkere Vernetzung der Forscher in einer Region.

Das LINK Institut, Research Now und Survey Sampling Germany unterstützen die Veranstaltung als Sponsoren. marktforschung.de wird als Medienpartner von der Veranstaltung berichten.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nach vorheriger Anmeldung kostenlos. Weitere Informationen zum Programm und den Anmeldemodalitäten auf www.researchplus.de/frankfurt.

Die nächste Research plus findet am 9. Oktober 2014 in Mannheim statt. Weitere Informationen zum Programm folgen in Kürze.

General Online Research 2015 (GOR 15) ein weiteres Mal in der Domstadt

gor13_logo 160x80Die General Online Research Konferenz (GOR) der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) findet im kommenden Jahr vom 18. bis 20. März ein weiteres Mal in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Köln in der rheinischen Metropole statt. Auch 2015 widmet sich die GOR der Diskussion und Analyse von Innovationen und aktuellen Entwicklungen in dem sich kontinuierlich wandelnden Bereich der Online-Forschung sowie der Förderung des inhaltlichen Austauschs von Forschern aus Wissenschaft und Praxis.

Der DGOF-Vorstandsvorsitzende Dr. Otto Hellwig über die erneute Kooperation mit der Fachhochschule Köln: „Wir haben die Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Köln bei der Ausrichtung der GOR 14 in diesem Jahr als sehr fruchtbar empfunden und die Hochschule als verlässlichen lokalen Partner bei dem Konferenzprojekt kennengelernt. Darauf wollen wir jetzt bei der GOR 15 aufbauen, um den Konferenzteilnehmern im kommenden Jahr wieder eine besondere Konferenzerfahrung mit noch umfangreicherem Programm und noch mehr Möglichkeiten zum entspannten Austausch über akademische und angewandte Online-Forschung zu verschaffen.“

“Wir freuen uns sehr, dass sich die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung entschieden hat, auch die GOR 2015 gemeinsam mit uns auszurichten“, unterstreicht Prof. Dr. Simone Fühles-Ubach, Dekanin der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften der Fachhochschule Köln. „Und betrachten dies auch als Bestätigung für unser forschungsorientiertes Lehr- und Lernkonzept.“ Eine solch renommierte Fachtagung auszurichten sei nicht nur ein gutes Beispiel für die enge Verzahnung von Wissenschaft und Praxis, sie ermögliche es auch den Studierenden, sich schon während des Studiums mit der Science Community und Experten aus der Praxis zu vernetzen.

Der Call for Papers der Konferenz wurde soeben auf der Konferenzwebsite www.gor.de veröffentlicht. Die dreitägige Veranstaltung besteht aus einem Vortrags- und Workshop-Programm. Schwerpunkt der General Online Research ist die Diskussion neuer Entwicklungen, Anwendungen, Methoden und Konzepte aus den Bereichen Online-, Mobile- und Social-Media-Forschung sowie der Wechselbeziehung zwischen Gesellschaft und Internet. Mit dem Markforschungsportal markforschung.de sowie dem Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) konnten für die GOR ein weiteres Mal Programmpartner mit großer Expertise gewonnen werden. Erwartet werden zu der englischsprachigen Konferenz mehr als 350 Forscher von Hochschulen, Instituten und Unternehmen aus dem In- und Ausland.

Die GOR hat als eine der ersten Fachkonferenzen im europäischen Raum in den 1990er Jahren damit begonnen, sich detailliert mit Online-Forschung auseinander zu setzen. Seit 1997 findet sie regelmäßig einmal im Jahr in wechselnden Städten im deutschen Sprachraum statt. Veranstalter der Konferenzreihe sind die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) sowie jeweils ein lokaler Partner – in diesem Jahr die Fachhochschule Köln.

Weitere Informationen zur GOR-Konferenz unter www.gor.de.

Research Now zum besten Online-Felddienstleister in der diesjährigen Umfrage “Survey of Market Research Professionals” gewählt

logo.ashxResearch Now, der Weltmarktführer für erlaubnisbasierte digitale Datenerhebung für die Marktforschung, wurde in allen fünf Kategorien in der kürzlich veröffentlichten “2014 Annual Survey of Market Research Professionals” auf den ersten Platz und somit zum besten Online-Felddienstleister gewählt. Der Sponsor der Umfrage war MarketResearchCareers.com.

In der diesjährigen Umfrage sicherte sich Research Now als erster Dienstleister für digitale Datenerhebung in allen Kategorien den ersten Platz. Bereits zum zweiten Mal hintereinander erreicht das Unternehmen in Hinblick auf Qualität der Ergebnisse, beste Mitarbeiter und effektiver Einsatz von Technologie das beste Ranking.

Zur neunten Ausgabe der “Survey of Market Research Professionals” wurden Kunden von 116 Panelanbietern befragt, welche die jeweils beste Firma in den folgenden fünf Kategorien wählten: vorausschauendes Denken, Angebot von einzigartigen Methoden, Lieferung von hochwertigen Umfrageergebnissen, beste Mitarbeiter sowie der effektiver Einsatz von Technologie. Research Now platzierte sich von insgesamt 13 bewerteten Anbietern auf Platz 1 in allen Kategorien der Online-Felddienstleister.

Kurt Knapton

Kurt Knapton

“Wir sind dankbar, dass unser Streben nach kontinuierlicher Verbesserung unsere Dienstleistungen und Angebote so positiv im Markt widerspiegelt”, sagt Kurt Knapton, President und Chief Executive Officer bei Research Now. “Die hervorragende Platzierung in allen Kategorien sehen wir als Ansporn und Verpflichtung zugleich, unser Handeln, unsere Abläufe und Qualitätsziele immer wieder auf den Prüfstand zu stellen.”

Die Studie für wurde vom 23. Januar bis zum 13. Februar 2014 durchgeführt. Befragt wurden insgesamt 606 Fachleute aus der Marktforschung.

Über Research Now Group, Inc.
Research Now Group, Inc. liefert als führender Anbieter für erlaubnis-basierte digitale Datenerhebung die Grundlagen für detaillierte Marktforschungsstudien. Wir ermöglichen Unternehmen, weltweit, Verbraucher und Entscheidungsträger zu hören und deren Meinungen und Einstellungen zu erheben. Dies wird ermöglicht durch leistungsstarke Datenerhebungslösungen in den Bereichen Online, Mobile, Digital und Social Media. Unser Team arbeitet an über 20 Standorten auf der ganzen Welt und gilt als führend bei der Kundenzufriedenheit in der Marktforschungsbranche. Wir pflegen eine sozial verantwortliche Kultur und fördern unsere Mitarbeiter, sodass diese ihren Beitrag dazu leisten können. Wenn Sie gerne mehr erfahren möchten oder mit uns ins Gespräch kommen wollen, besuchen Sie bitte www.researchnow.com.

Ältere Einträge
© 2009-2011 DGOF | Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. | German Society for Online Research