Archive

Tags

Soeben erschienen: Handbuch Online-Forschung

Die Deutsche Gesellschaft für
Online-Forschung DGOF vertritt
Interessen der Online-Forscher
im deutschen Sprachraum.

 

Über die DGOF

 

Mitglied werden

Aktuelle Mitteilungen

For an overview of all English content on this site, please click here.

Zweite Research plus im hohen Norden

research_plus_logoAm Donnerstag, 16. April 2015 veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung die zweite Research plus in Hamburg. In der Eimsbütteler Auster Bar werden in entspannter Atmosphäre Innovationen in der Online-Forschung diskutiert. Impulse für die Diskussion liefern Daniel Daimler (Senior Marktforscher, pilot group), der sich mit dem Thema „Research vs Robots – Künstliche Intelligenz aus Perspektive der Marktforschung“ befasst. Wiebe Stubbe (Business Analyst, InnoGames GmbH) behandelt die Fragen „Wer spielt was, wie viel und warum? – Big Data trifft Onlinemarktforschung“. Das Programm vervollständigt Geoffrey Hildbrand (Planner und Designforscher, feldmann + schultchen design studios) mit seinem Vortrag „Beyond (Online) Research?“

Research plus ist eine Veranstaltungsreihe der DGOF. Ziel dieser regionalen Veranstaltungen rund um die Online-Forschung ist die Verbreitung innovativer Forschungsideen und eine stärkere Vernetzung der Forscher in einer Region. Die Research plus Hamburg wird organisiert von der DGOF und Christian Dössel (manetta).
Die IfaD Institut für angewandte Datenanalyse GmbH und die Confirmit GmbH unterstützen die Veranstaltung als Sponsoren. marktforschung.de wird als Medienpartner von der Veranstaltung berichten.
Die Teilnahme an der Research plus Hamburg ist nach vorheriger Anmeldung kostenlos. Anmeldung und weitere Informationen auf www.researchplus.de/hamburg

GOR 15: Preise für besondere Leistungen in der Online-Forschung

gor13_logo 160x80Im Rahmen der General Online Research Konferenz (GOR 15) vergangene Woche in Köln wurden drei Preise für besondere Leistungen im Bereich der Online-Forschung verliehen.

Den GOR Best Practice Award 2015 erhielten Eva Herzog, Kerstin Hammen (beide Yahoo! Deutschland) und Michael Wörmann (Facit Digital) für ihre Studie „Native Ads – Ad Content in Context“. Der GOR Best Practice Award wird seit 2008 im Rahmen der von der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung organisierten General Online Research verliehen. Beiträge in dieser Rubrik befassen sich mit dem konkreten Einsatz von Online-Forschungsmethoden in der betrieblichen Praxis. Gesucht wurden Fallstudien, die Projekte beschreiben, in denen Online-Marktforschungsmethoden in Unternehmen erfolgreich eingesetzt wurden. Sponsor des GOR Best Practice Awards 2015 ist mo’web Research.
Des weiteren wurde der GOR Poster Award 2015 vergeben. Seit 2010 werden jährlich im Rahmen der GOR die besten Poster prämiert. In diesem Jahr wurden drei Poster ausgezeichnet. Den zweiten Preis im Wettbewerb teilen sich Steffen Lemke, Athanasios Mazarakis und Isabella Peters (Universität Kiel, ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften) für ihr Poster „Understanding Scientific Conference tweets“ sowie Jean Philippe Décieux, Philipp Sischka (beide Universität Luxemburg), Alexandra Mergener (BIBB) und Kristina Neufang (Universität Trier) für ihr Poster „Higher response rates at the expense of validity? Consequences of the implementation of the ‘forced response’ option within online surveys”. Platz eins im Posterwettbewerb der GOR 15 ging an Jana Sommer, Birk Diedenhofen und Jochen Musch (alle Universität Düsseldorf) für ihr Poster „Not to Be Considered Harmful: Mobile Users Do Not Spoil Data Quality in Web Surveys“. Sponsor des GOR Poster Awards 2015 ist YouGov Deutschland.
Der GOR Thesis Award 2015, bei dem erstmals Bachelor-Arbeiten ausgezeichnet wurden und der seit diesem Jahr jährlich verliehen wird, ging der Preis für die beste Dissertation an Bella Struminskaya (GESIS – Leibniz Institut für Sozialwissenschaften) für ihre Arbeit mit dem Titel „Data quality in probability-based online panels: Nonresponse, attrition, and panel conditioning“. Als beste Abschlussarbeiten im Bereich Master-/Bachelorarbeit wurden Alexander Wenz (University of Essex) für seine Bachelorarbeit „Predicting Response Times in Web Surveys“ und Leonie Flacke (Universität Münster) für ihre Bachelorarbeit mit dem Titel „Website Evaluation at Different Phases of Website Use“ ausgezeichnet. Sponsor des GOR Thesis Award 2015 ist Questback.
Die General Online Research 2015 fand vom 18. bis 20. März 2015 in Köln statt. Fokus der von der DGOF in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Köln veranstalteten Konferenz war die Dokumentation und der Austausch über aktuelle Entwicklungen, Methoden und Erkenntnisse der deutschen und internationalen Online-Forschung.

Neuer DGOF-Vorstand gewählt

DGOF Vorstand

vlnr: Otto Hellwig, Alexandra Wachenfeld, Oliver Tabino, Cathleen Stützer, Meinald Thielsch

Hürth im März 2015 – Die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF) hat auf ihrer Mitgliederversammlung am 18. März 2015 einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorstandvorsitzender wiedergewählt Dr. Otto Hellwig (respondi AG). In den Vorstand ebenfalls wiedergewählt wurden außerdem Oliver Tabino (Q | Agentur für Forschung GmbH und Linkfluence Germany GmbH), PD Dr. Meinald Thielsch (Universität Münster) sowie Alexandra Wachenfeld-Schell (LINK Institut für Markt- und Sozialforschung GmbH). Neues Vorstandsmitglied wurde Dr. Cathleen Stützer (TU Dresden und Universität Mainz). Der Vorstand wird alle zwei Jahre durch die Mitgliederversammlung der DGOF gewählt.

Dr. Lars Kaczmirek (GESIS – Leibniz Institut für Sozialwissenschaften) scheidet nach sechs Jahren als stellvertretender Vorstandsvorsitzender aus dem Amt aus. Otto Hellwig über die Vorstandswahl 2015: „Ich möchte mich zunächst bei Lars Kaczmirek für seine tolle Arbeit der letzten Jahre bedanken. Durch seine langjährige Tätigkeit als Program Chair der GOR hat er die Arbeit der DGOF maßgeblich mitgeprägt und wichtige Wegmarken bei der Entwicklung des Verbandes und unserer Konferenzreihe gesetzt. Deshalb gebührt ihm unser Dank und ich wünsche ihm für seine Zukunft alles Gute. Gleichzeitig freue ich mich auf die Zusammenarbeit im neu gewählten Vorstand und bin mir sicher, dass die DGOF auch in dieser Konstellation an Attraktivität und Bedeutung gewinnen wird.“

Ältere Einträge
© 2009-2011 DGOF | Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. | German Society for Online Research