Am 7. Juni 2021 wurden auf dem diesjährigen digitalen BV;-Kongress die Gewinner des Preises der Deutschen Marktforschung in der Kategorie Innovationspreis 2021 gekürt. Gewonnen haben IfaD, rc und die Deutsche Bahn mit dem Projekt DB-CX-Simulator.

Auf Basis des neu konzipierten Kundenbefragungstools ZOOM wurde ein innovatives Simulationsmodell entwickelt und validiert, das den Sprung von der Simulation der Kundenzufriedenheit zur Prognose zukünftiger Fahrgastzahlen und Außenumsätze in € schafft. Mit dem integrierten Simulationstool kann die DB nun Business Cases und Szenarien erstellen, um die für Kunden wie Unternehmen wertvollsten Maßnahmen zu identifizieren. Als weitere Innovation wurde auf Basis der Daten der Pandemiemonate neben dem “Normal”-Modell auch ein “New-Normal”-Modell entwickelt. Mehr über den DB-CX-Simulator erfahren: https://www.ifad.de/bvm-preis-2021

Preisverleihung auf der virtuellen Couch im Design Office in Berlin (v. l. n. r.):   Henrik Hübschen (Moderator). Hannes Lüken (IfaD), Sabine Menzel (L’Oréal und Vertreterin der Jury), Ingo Sander (rc research & consulting), Dr. Carsten Erfgen (Deutsche Bahn) und Heiko Gothe (BVM)

IfaD Institut für angewandte Datenanalyse in Hamburg ist technischer Dienstleister für Marktforschung und Marketing. Kontakt zu IfaD:

IfaD GmbH
E-Mail info@ifad.de
Telefon +49 (40) 251713 64
www.ifad.de

BVM Innovationspreis 2021 für IfaD, rc und Deutsche Bahn