Wir sind eine der jüngsten Universitäten Deutschlands und denken in Möglichkeiten statt in Grenzen. Mitten in der Ruhrmetropole entwickeln wir an 11 Fakultäten Ideen mit Zukunft. Wir sind stark in Forschung und Lehre, leben Vielfalt, fördern Potenziale und engagieren uns für eine Bildungsgerechtigkeit, die diesen Namen verdient. Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Duisburg, in der Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, am Institut für Soziologie (Lehrstuhl „Empirische Sozialstrukturanalyse“), eine/n

wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter an Universitäten
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Mitarbeit und Unterstützung der Forschung und Lehre am Lehrstuhl „Empirische Sozialstrukturanalyse“
  • Insbesondere Mitarbeit im Projekt „Individuelle Konsequenzen internationaler Migration im Lebensverlauf“ und beim Aufbau der „German Emigration and Remigration Panel Study“ (GERPS)
  • Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung
  • Im Rahmen der Tätigkeit wird Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation geboten.

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. 8 Semester, d. h. Diplom, Master o. ä.) in Soziologie, Volkswirtschaft oder einem anderen sozialwissenschaftlichen Fach
  • Sehr gute Kenntnisse im Themenfeld „Migration & Integration“; zusätzliche Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Themenfelder sind von Vorteil: Familie, Gesundheit, soziale Teilhabe
  • Erfahrung in der Anwendung multivariater quantitativer Methoden der Sozialforschung zur Analyse von Individualdaten (insbesondere Regressionsanalysen, Ereignisdatenanalysen, Mehr-Ebenen-Analysen); Erfahrung im Umgang mit Paneldaten (z. B. dem SOEP) sind von Vorteil
  • Erfahrung in der eigenständigen Konzeption und Leitung universitärer Lehrveranstaltungen, vorzugsweise im Bereich der (empirischen) Sozialstrukturanalyse sind von Vorteil
  • ergebnisorientierte Arbeitsweise und Freude am Schreiben

Wir bieten:

  • die Chance, in einem gerade gestarteten größeren Forschungsprojekt aktiv mitarbeiten zu können
  • die Chance, mit einer hoch aktuellen Fragestellung den Weg in die internationale wissenschaftliche Community zu finden (z. B. über die aktive Mitarbeit an Publikationen und die Möglichkeit zur Teilnahme an nationalen und internationalen Konferenzen)
  • eine nette Arbeitsatmosphäre in einem aufgeschlossenen und unterstützenden Team

Besetzungszeitpunkt: 01.03.2019 (oder früher)
Vertragsdauer: 36 Monate; eine Verlängerung ist ggf. möglich
Arbeitszeit: 50 Prozent einer Vollzeitstelle

Bewerbungsfrist: 25.09.2018

Die Universität Duisburg- Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. http://www.uni-due.de/diversity). Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 327-18 an Herrn Prof. Dr. Marcel Erlinghagen, Universität Duisburg- Essen, Fakultät für Gesellschaftswissenschaften, Lehrstuhl „Empirische Sozialstrukturanalyse“, Lotharstraße 65, 47057 Duisburg, Tel.: 0203/379-2733. Um elektronische Bewerbungen wird an folgende Adresse gebeten: marcel.erlinghagen@uni-due.de.

Universität Duisburg-Essen sucht wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter