Archive

Die Deutsche Gesellschaft für
Online-Forschung DGOF vertritt
Interessen der Online-Forscher
im deutschen Sprachraum.

 

Über die DGOF

 

Mitglied werden

Aktuelle Mitteilungen

For an overview of all English content on this site, please click here.

Stellenausschreibung: SKOPOS sucht eine/n Werkstudent/in fürs Webdesign

SKOPOS ist seit 1995 in allen Fragen der Markt- und Kommunikationsforschung kompetenter Partner für Entscheidungsträger internationaler Unternehmen aus verschiedenen Branchen. Die SKOPOS Group beschäftigt über 70 Mitarbeiter. Ein Dreiklang aus Verhaltenswissenschaften, Digitalisierung und hervorragendem Personal ist der entscheidende Faktor für das stetige Wachstum bei SKOPOS. Und wir wachsen weiter: Daher suchen wir ab sofort als Verstärkung für unser Team in Hürth unbefristet und in Vollzeit eine oder einen:

Werkstudent Webdesign

Das erwartet Sie:

  • Anpassung von Umfrage-Layouts und Mailvorlagen im Corporate Design unserer Kunden
  • Unterstützung bei der Visualisierung von Ergebnissen und Vorbereitung von Präsentationen
  • Assistenz bei relevanten Projekt-Schritten wie Online-Programmierungen von Fragebögen (keine Vorkenntnisse erforderlich) oder Data-Handling
  • Perspektivisch: Erstellung von Website-Protoypen mit UXPin, Invision oder Axure

Das bringen Sie mit:

  • Kreativität und Gespür für gutes Design
  • Erfahrung mit html, css und Jacvascript
  • Kenntnisse im Umgang mit Photoshop, Gimp oder vergleichbarer Software
  • Von Vorteil wären erste Erfahrungen mit relvanter Protoyping-Software
  • Begeisterung für User-Experience-Design

Das bieten wir Ihnen:

  • Die Mitwirkung bei nationalen und internationalen Forschungsprojekten unserer namhaften Kunden
  • Ein freundliches Arbeitsklima in einem aufgeschlossenen, dynamischen und motivierten Unternehmen
  • Eine Abwechslungsreiche Tätigkeit für namhafte Kunden
  • Ein hilfsbereites Team, das sich auf Sie freut und Sie tatkräftig unterstützen wird
  • Eine gute Verkehrsanbindung (nur 6 Minuten mit der DB von Köln-Süd)
  • Und die Möglichkeit remote zu arbeiten

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bitte an:

SKOPOS GmbH & Co. KG
Sebastian Schmidt
Hans-Böckler-Straße 163
50354 Hürth
jobs@skopos.de

DataFest2017 – Essen! Hacken! Daten checken!

DataFest Germany findet vom 7. bis 9. April 2017 an der Universität Mannheim statt. Nähere Informationen unter: http://datafest.de

Impressionen aus den letzten Jahren findet Ihr unter https://www.youtube.com/watch?v=Z9RPgV0zoxg

Für Studierende:
Das DataFest ist Wettbewerb und interdisziplinäreres Team Event zugleich, bei dem ihr die einzigartige Möglichkeit habt, große Datenmengen zu bearbeiten und nach euren Ideen auszuwerten. Außerdem könnt ihr ganz ungezwungen mit führenden Köpfen der Statistik sowie Unternehmen in Kontakt treten. Bachelor- und Master-Studierende aller
Fachrichtungen, insbesondere der Sozialwissenschaften, Statistik, Informatik und Wirtschaftswissenschaften sind herzlich eingeladen sich in Teams mit 2 bis 5 Personen anzumelden. Die bereitgestellten Daten sollen eine Überraschung sein und werden erst beim DataFest bekannt gegeben. Am Ende der Veranstaltung präsentiert ihr die Ergebnisse in einer sehr kurzen Präsentation einer bunt gemischten Jury. Gewinnen kann man in den Kategorien: Best Insight, Best Visualization und Best Use of Outside Data.

Anmeldung unter: http://datafest.de

Da die Plätze begrenzt sind, können nur die 20 Teams teilnehmen, die sich zuerst anmelden.

Für Unternehmen/Sponsoren:
Interessiert die DataScientists der Zukunft zu treffen?
Das DataFest Germany ist ein 48-stündiger Wettbewerb, bei dem Teams von BA- und MA-Studierenden verschiedener Disziplinen zusammenkommen, um einen großen und komplexen Datensatz, der von einer Organisation oder Firma zur Verfügung gestellt wird, zu analysieren. Am Ende dürfen die Studierenden lediglich ein paar Folien präsentieren, um die mit Experten besetzte Jury davon zu überzeugen, dass sie die beste auf Daten gestützte Erkenntnis oder Visualisierung entwickelt haben. Das DataFest fördert die Zusammenarbeit, Kreativität und die praktischen Analysefähigkeiten der Studierenden, vor allem aber macht es allen Beteiligten jede Menge Spaß!

Das DataFest eröffnet den Studierenden die einzigartige Möglichkeit, Erfahrungen in der Analyse realer Daten zu sammeln und gleichzeitig mit potentiellen Arbeitgebern in Kontakt zu kommen. Die Sponsoren sind eingeladen, das DataFest als VIP Consultants jederzeit zu besuchen und nicht nur die Teams in Aktion zu erleben, sondern sie auch im Analyseprozess zu begleiten und zu beraten.

Die Sponsorengelder helfen, die unmittelbaren Kosten für die Veranstaltung, bspw. Preise, Verpflegung und Werbematerial, zu decken und dienen damit auch unserer Mission, nämlich die Nutzung von Daten zu fördern, um ein besseres Verständnis für unsere Umwelt, unsere sozialen Beziehungen und unser physisches und virtuelles Selbst zu erlangen.

Weitere Informationen finden Sie unter http://datafest.de beziehungsweise be info@datafest.de.

GOR 17-Programm finalisiert

gor13_logo 160x80Das Programmkomitee der GOR 17 hat das Programm für die General Online Research 2017 finalisiert. Die Konferenz findet vom 15. bis 17. März 2017 in Berlin statt. Ziel der GOR ist die Diskussion und Analyse von Innovationen und aktuellen Entwicklungen in dem sich kontinuierlich wandelnden Bereich der Online-Forschung.
Die Schwerpunkte des umfangreichen Vortrags- und Workshop-Programms liegen in diesem Jahr in den Bereichen Methoden der Online-Forschung & Online- und mobile Befragungen (Track A), Data Science & Big Data (Track B), Wahlforschung & Politische Kommunikation (Track C) sowie angewandte Online-Forschung (Track D).
Es gibt zudem zwei Keynotes: Am Donnerstag, 16. März 2017, befasst sich Prof. Dr. Patrick Sturgis mit “The Failure of the Polls: Lessons Learned from the 2015 UK Polling Disaster“. Sturgis ist Professor für Research Methodology an der University of Southampton und Direktor des National Centre for Research Methods, Großbritannien. Zudem hat er die Untersuchung des British Polling Council (BPC) und der Market Research Society (MRS) zu den Wahlumfragen bei der britischen Parlamentswahl 2015 geleitet. Prof. Dr. Bernad Batinic (Mitgründer der GOR und der DGOF sowie Leiter der Abteilung Arbeits-, Organisations- und Medienpsychologie am Institut für Pädagogik und Psychologie der Johannes Kepler Universität Linz, Österreich) widmet sich in seiner Keynote am Freitag, 17. März 2017, dem Thema “Celebrating 20 years of GOR: The Past, Present and Future of Online Research”.
Die Podiumsdiskussion der GOR am Donnerstag, 16. März 2017 behandelt in diesem Jahr die Frage: “What’s the matter with political polling?“. Moderiert von Prof. Horst Müller-Peters (marktforschung.de) diskutieren Experten wie Prof. Dr. Annelies Blom (Universität Mannheim), Richard Hilmer (policy matters), Dr. Peter Matuschek (forsa), Jon Puleston (Lightspeed), Prof. Dr. Patrick Sturgis (University of Southampton/ESRC National Centre for Research Methods) und Joe Twyman (YouGov) die Herausforderungen, denen sich die empirische Wahlforschung derzeit stellen muss.

Vervollständigt wird das Konferenzprogramm durch drei Wettbewerbe: der GOR Best Practice Award 2017 für die beste Fallstudie eines Projektes, in dem Online-Forschungsmethoden in Unternehmen erfolgreich eingesetzt wurden; der GOR Thesis Award 2017 für die beste Abschlussarbeit im Bereich der Online-Forschung sowie der GOR Poster Award 2017 für das beste Poster der Konferenz.

Die General Online Research Konferenz (GOR) der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) findet erstmals gemeinsam mit der HTW Berlin (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin) in der Hauptstadt statt. Programmpartner der GOR 17 ist das Branchenportal marktforschung.de.

Weitere Informationen und Anmeldung unter www.gor.de.

Über die DGOF:
Die Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) setzt sich für die Online-Forschung in Deutschland ein. Der Forschungsbereich reicht vom Einsatz klassischer, onlinebasierter Methoden, über mobile Forschung bis hin zu Social-Media-Forschung. Die DGOF gestaltet zusammen mit den Partnerverbänden die Standesregeln der deutschen Markt- und Sozialforschung. Sie kommuniziert Informationen zu neuen Methoden und Ansätzen im Bereich der Online-Forschung. Sie verbindet Menschen, die sich für den Forschungsbereich interessieren und schafft Räume für den interdisziplinären Austausch. Sie fördert die Online-Forschung und deren Akteure durch finanzielle Unterstützung, Auszeichnungen und Preise. Die DGOF ist Veranstalterin der internationalen Konferenz General Online Research (GOR) und der regionalen Veranstaltungsreihe Research plus.

Über die HTW Berlin:
Die HTW Berlin hat beinahe 14.000 Studierende und steht für ein anspruchsvolles Studium, qualifizierte Absolvent_innen und praxisnahe Forschung. Als größte Berliner Hochschule nutzt sie die Vielfalt ihrer 70 Studiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Informatik, Kultur und Gestaltung für eine vernetzte Zusammenarbeit. Dadurch leistet sie wissenschaftliche fundierte Beiträge zur technischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung. Besonders ausgeprägt sind die Kompetenzen der HTW Berlin in den Bereichen Digitalisierung, Industrie von morgen und Kreativwirtschaft.

Über marktforschung.de:
marktforschung.de ist das führende und reichweitenstärkste Online-Portal zum Thema Marktforschung im deutschsprachigen Raum. Das tagesaktuelle Websiteangebote beinhaltet neben branchenspezifischen News und Fachartikeln unter anderem Interviews mit Branchen-Insidern, Webinare mit Expertenvorträgen und E-Learningveranstaltungen, einen Stellenmarkt, eine Ausschreibungsplattform sowie umfangreiche Verzeichnisse mit Dienstleistern und deren Angeboten. Themenspecials, die teilweise auch in gedruckter Form erscheinen, rücken aus der Sicht von ausgewiesenen Branchenexperten aktuelle Schwerpunktthemen in den Fokus der Betrachtung.

Neuere Einträge | Ältere Einträge
© 2009-2011 DGOF | Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. | German Society for Online Research